mehr Informationen


mehr Informationen

Die Ausbildung zum Sozialtherapeuten/Sucht (verhaltenstherapeutisch orientiert) wurde durch die DRV anerkannt!

Die Weiterbildung des IPP zum Sozialtherapeuten/Sucht ist ein innovatives, an der aktuellen wissenschaftlichen Forschung und an den praktischen Erfordernissen der Suchttherapie orientiertes Ausbildungskonzept. Es wendet sich an
  • Sozialarbeiter
  • Sozialpädagogen
  • Psychologen
  • und Mediziner.
Die Ausbildung qualifiziert für die Einzel- und Gruppentherapie im Rahmen des Suchthilfesystems, insbesondere für die Arbeit in der Rehabilitation von Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen. Die Ausbildung ist verhaltentherapeutisch orientiert und dauert drei Jahre.

Absolventen erwerben den Abschluss:
Sozialtherapeut Sucht (IPP)/Verhaltenstherapeutisch orientiert

Der Abschluss ist anerkannt durch die Deutsche Rentenversicherung Bund (Berlin).

In der Ausbildung werden besonders berücksichtigt:
  • die Behandlung von komorbiden Störungen (Depressionen, Angststörungen, Persönlichkeitsstörungen)

  • die Integration von lösungs- und klärungsorientierten Verfahren i. S. eine allgemeinen Verhaltenstherapie nach Klaus Grawe.

  • Die Vermittlung von praktischen therapeutischen Fertigkeiten im Sinne eines Expertisemodells der Psychotherapie



Ausbildung zum Sozialtherapeuten/Sucht am IPP
ins-weblink